Zell 1: Zweimal mit 4:9 unterlegen

15-16

Samstag, 05.03.16 bei TGW

Das erste Märzwochendende bedeutete für unsere erste Mannschaft einen Doppelspieltag. Samstag zu Gast beim Tabellenvorletzten, der TGW und am Sonntag erwarteten wir die dritte Mannschaft des SB Versbach.

Gegen die TGW rechneten wir uns bei günstigem Verlauf erfolgschancen aus, zumal die letzten beiden Verbandsspiele gegen Niedernberg und Möchberg nur unglücklich mit 7:9 verloren wurden. Im Gegensatz zu diesen beiden Spielen konnten wir am Samstag und Sonntag jedoch auf alle Stammspieler zurückgreifen.

20160305_Uwe
Uwe Endres revanchierte sich für die knappe Niederlage in der Vorrunde mit einem knappen Sieg in der Rückrunde

Nach den beiden ersten Doppeln stand es 1:1. Unsere „Oldies“ Uwe und Joachim konnten den Angriffsspielern Wegmann und Uljanow paroli bieten und hatten bei zwei von drei Sätzen in der Verlängerung das glücklichere Ende.
Im Duell der 3er-Doppel hielten Ralf und Florian lange dagegen – besonders Ralfs gute Aufschläge brachten die Gegner Michael Röder und Roland Engert in Bedrängnis. Letztlich setzten sich die favorisierten TGW-ler in fünf Sätzen durch.

20160305_Michael
Michael heute nicht mit seinem besten Tag – André Berdami hingegen sehr sicher!

Nachdem Uwe Endres Johannes Wegmann klar in 3 Sätzen besiegen konnte und somit wieder ausgleichen konnte, waren wir „auf Kurs“.
Die folgenden 6(!) Spiele gingen allesamt an die Gastgeber. Lediglich Joachim Rauszus leistete heftige Gegenwehr und verlor sehr unglücklich den 5. Satz gegen Ilja Uljanow in der Verlängerung des Entscheidungssatzes. Überraschend waren die beiden Einzelniederlagen unserer Nummer 1 Michael Schneider, der in der Rückrunde bislang immer eine starke Bank war. Er  hat heute einfach keinen guten Tag erwischt.

20160305_SB_TGW-ZellNach 2:8 ging es nur noch um Ergebniskosmetik, die mit Siegen von Uwe Endres (gegen André Berdami) und Joachim Raudszus (gegen Michael Röder) jeweils im fünften Satz zuminsest teilweise glückte.
Den Sack für die TGW machte schließlich Uljanow zu, der Ralf Simon in vier Sätzen bezwang. Zwei wichtige Punkte für TGW im Rennen um den Klassenerhalt – wir sehen uns dieses Rennen entspannt „von unten“ an…

 

 


Sonntag, 06.03.16 gegen SB Versbach 3

Am folgenden Tag war mit dem SB Versbach eine Mannschaft zu Gast, die mit sehr wechselnden Aufstellungen antritt. Gegen uns wollten sie jedoch offensichtlich nichts riskieren und reisten in Bestbesetzung an.

0:3 nach Doppeln – mal wieder! Wobei durchaus mehr drin war: Michael Schneider und Peter Kuchenmeister kamen erst im 3. Satz ins Spiel, den diese allerdings in der Verlängerung gegen Michael Fuß und Julian „cho“ Schröder ( 😉 „cho“ als Anm. d. Autors) verloren. Vier Sätze wehrten sich Uwe Endres und Joachim Raudszus, dem die beiden gestrigen Fünfsatzmatches noch in den Knochen steckten, gegen Florian Engert und Mathias Ullrich. „Zu 8 im Fünften“ unterlagen Ralf Simon und Florian Viering den deutlich stärker einzustufenden Nicolas Kunkel und André Scheer.

20160306_Michael1
Michael Schneider – heute sehr viel druckvoller – gewann gegen Julian Schröder
20160306_Uwe1
Uwe Endres verlor in fünf Sätzen gegen Florian Engert
20160306_Joachim1
Joachim hielt gut gegen Nicolas Kunkel gegen, verlor jedoch in vier Sätzen

Zwischenstand 1:5, ehe Ralf Simon einen ungefährdeten Sieg gegen den lustlos wirkenden Mathias Ullrich einfahren konnte. Im Noppenduell zog Peter Kuchenmeister gegen Michael Fuß den Kürzeren und Florian Viering konnte André Scheer nicht gefährlich werden (Einzelblilanz dieser beiden Kontrahenten, die sich oft im Rahmen der Commerzbank-Turnierserie gegenüberstehen, nun 0:24!). Somit stand es 2:7… „Der Drops war gelutscht!“ würde ein Kommentator á la „Buschi“ nun sagen…

20160306_Michael2
Michael ließ auch im 2. Match nichts anbrennen – 3:1 gegen Florian Engert
20160306_Joachim2
3:1-Sieg von Joachim Raudszus gegen Mathias Ullrich

Abschließend verlor Ralf Simon gegen Nicolas Kunkel – das Spiel ging mit 4:9 an die Gäste von der Pleichach…

 

One thought on “Zell 1: Zweimal mit 4:9 unterlegen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.