Spannendes Spiel der Ersten gegen TSG Kleinostheim

16-17

Zum zweiten Heimspiel dieser Saison empfing unsere erste Mannschaft mit der TSG Kleinostheim den Vorjahreszweiten der 2. Bezirksliga Unterfranken-West in der Maintalhalle. Als Absteiger aus der höheren Spielklasse rechneten unsere Mannen schon im Vorfeld mit einem knappen Verlauf des Spiels.2016-10-16_zell1-kleinosteim-02

2016-10-16_zell1-kleinosteim-04Zell 1 konnte zu diesem Spiel wieder in Bestbesetzung antreten und somit die Stammdoppel aufbieten. In allen drei Doppeln wurde jeweils der erste Satz verloren und der zweite Satz gewonnen. Nach spannenden Verläufen hatten letztlich die Gäste das bessere Ende für sich und siegten zweimal mit 3:2 (jeweils 11:9 im fünften Satz) und auch unser  Doppel 2 (Joachim Raudszus/ Uwe Endres) konnte gegen das dynamisch offensive Duo (Yannick Wolff/ Sebastian Rümmler) lediglich einen Satz gewinnen. 2016-10-16_zell1-kleinosteim-06Mit einem unglücklichen Zwischenstand von 0:3 ging es in die Einzel.

2016-10-16_zell1-kleinosteim-05Michael Schneide trat gegen Sebastian Rümmler an und gestaltete die ersten beiden Sätze offen, jedoch war Michaels Spiel heute nicht so druckvoll wie gewohnt und er unterlag in 4 Sätzen.
2016-10-16_zell1-kleinosteim-07Anschließend kämpfte sich Uwe Endres in einem heißen Match gegen Yannick Wolff in den fünften Satz. Beim Stand von 6:10 konnte er zunächst vier Matchbälle abwehren, ehe er beim Stand von 11:10 selbst Matchball hatte. Der weitere Verlauf: 11:11 – 12:11 – 12:12 – 12:13 – 13:13 – 13:14 – 14:14 – 15:14 – 15:15 – 16:15 – 16:16 – 16:1716:18 (Fazit: 6 Matchbälle abgewehrt, 4 eigene vergeben). Die dritte knappe Niederlage führte zum 0:5-Zwischenstand!

2016-10-16_zell1-kleinosteim-09In der Mitte kam unser „Old-School-Defense-Spieler“ Joachim Raudszus zu einem ungefährdeten 3:0 gegen Jochen Halbleib und auch Ralf Simon konnte gegen die Nr. 3 der Gäste, Markus Müller, in fünf Sätzen (wieder „zu 9“ im Fünften, aber diesmal für Zell) die Oberhand behalten. Zell verkürzte auf 2:5.2016-10-16_zell1-kleinosteim-102016-10-16_zell1-kleinosteim-11Im hinteren Paarkreuz verlor Peter Kuchenmeister gegen den Sechser der Gäste, Daniel Stegmann, der für den verletzten Norbert Himmel als Stammspieler in die Kleinostheimer Formation aufgerückt ist. Dieser kam im Spielverlauf immer besser mit „Peters langer Noppe“ zurecht. 2016-10-16_zell1-kleinosteim-13Das letzte Spiel im ersten Durchgang nahm wieder einen sehr engen Verlauf: Martin Flach spielte gegen den „Alt-Reichenberger“ Andreas Schmidhuber über fünf Sätze. Auch hier hatte er selbst Matchbälle, verlor jedoch schließlich mit 14:16. Bei einem Sieg hätte es noch einmal eng werden können. So stand es nun 2:7.

2016-10-16_zell1-kleinosteim-14Im Gegensatz zum ersten Durchgang lief es nun im Spitzenpaarkreuz für die Zeller wesentlich besser. Im Top-Duell der beiden „Einser“ spielte Michael Schneider gegen Yannick Wolff. Michael hatte im ersten Satz keinerlei Spielanteile und der Satz war nach 2 Minuten mit 1:11 zuende. Ab dem 2. Satz spielte er nun mit wesentlich mehr Power und gewann schließlich die folgenden Sätze (13:11, 11:9 und 11:7). Uwe Endres gewann am Nebentisch ebenfalls in vier Sätzen gegen Sebastian Rümmler. Zwischenstand 4:7.2016-10-16_zell1-kleinosteim-162016-10-16_zell1-kleinosteim-17Das mittlere Paarkreuz musste nun zwingend punkten, um evtl. noch eine Chance auf das Schlussdoppel haben zu können. Joachim Raudszus verlor gegen den Materialspieler Markus Müller, der mit seinen weichen Vorhandspins und seinen geschickt kurz abgelegten Schupfbällen seinen Gegner zu weiten Wegen zwang.

2016-10-16_zell1-kleinosteim-12Ralf Simon konnte am Ende eine 2:1-Führung nicht in einen Sieg umsetzen und verlor (natürlich wieder „zu 9 im Fünften“) gegen Jochen Halbleib. So stand es am Ende 4:9 – der Sieg von Peter Kuchenmeister gegen Andreas Schmidhuber am Nebentisch kam so nicht mehr zum Tragen.2016-10-16_zell1-kleinosteim-18Ein spannendes Spiel, tolle Ballwechsel, viele knappe Sätze… Mit etwas mehr „Glück“ oder „Biss“ in den entscheidenden Phasen hätte der Sieger heute auch TG Zell heißen können.

 

 


2016-10-16_sb-zell1-kleinosteim

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.