Zell 2: Guter Start in die Rückrunde

16-17

Eineinhalb Wochen nach dem klaren 9:0 bei Versbach 5 hatten wir im letzten Heimspiel vor der Faschingspause die zweite Mannschaft des TSV Güntersleben zu Gast. Die Gäste mussten auf zahlreiche Stammspieler verzichten, und da auch deren dritte Mannschaft zeitgleich im Einsatz war, konnte mann von einer „Not-Aufstellung“ sprechen.Nach den Doppeln fürhte Zell „nur“ mit 2:1, nachdem das Doppel Alex/Florian mit immenser Fehlerquote 0:3 unterlegen war. Auch nach den Einzeln im Spitzenpaarkreuz konnten sich die Hausherren nicht absetzen (Harry verlor gegen Öffner). Zwischenstand 3:2.

Das mittlere und hintere Paarkreuz gab sich keine Blöße und baute nun die Führung auf 7:2 aus. Im ersten Paarkreuz deuteten sich wieder enge Matches ab. Schließlich unterlag sowohl Harry gegen Jochen Krämer als auch Christian gegen Andreas Öffner, letzterer im engen fünften Satz. Zwischenstand 7:4.
Das mittlere Paarkreuz musste nochmals ran: Florian tat sich gegen Daniel Schönitz schwer und gewann erst nach fünf Sätzen, Dieter schlug Horst Lorenscheit klar mit 3:0. Endstand 9:4!

Nach dem Aussetzen der Kreisreform in Unterfranken besteht nun wieder die Möglichkeit eines Aufstiegs in die 3. Bezirksliga Mitte. Für ds Erreichen des Relegationsplatzes müssen in der Rückrunde die direkten Konkurrenten (Uettingen, Höchberg, Remlingen) besiegt werden…


2017-01-27_SB_Zell2-Guentersl2


 

[Not a valid template]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.