Zweite startet mit Pokalerfolg in die neue Saison

18-19

In der ersten Runde des Bezirkspokals auf Bezirksebene im Bezirk Unterfranken-Süd kam es in der ersten Runde zur Paarung TG Zell 2 gegen TTC Remlingen 1.

Remlingen trat mit den Routiniers Thomas Huppmann (amtierender Deutscher Meister in WK 7 unter den Tischtennisspielern mit Behinderung), Andreas Jakob und Peter Schurz an. Für Zell 2 spielten Harry Bayerer, Dieter Haupt und unser Neuzugang Rüdiger Kroh.Im System „Modifiziertes Swaythling-Cup-System bei Dreiermannschaften“ werden maximal sieben Spiele ausgetragen. Der vierte Punkt entscheidet zum Sieg!

Harry Bayerer begann mit einem souveränen Sieg gegen Andreas Jakob, der mit unseren Plastikbällen noch seine liebe Not hatte (Remlingen spielt in diesem Jahr noch mit Zelluloid).

Dieter Haupt zeigte im Spiel gegen den favorisierten Thomas Huppmann viel Geduld und hatte im ersten Satz einige Chacen, diesen zu gewinnen. Mit 14:16 ging dieser schlißlich an Remlingen. In den folgenden beiden Sätzen stellte sich Huppmann gut auf die Spielweise ein und gewann am Ende klar.

Unser Neuzugang aus Höchberg, Rüdiger Kroh punktete im dritten Einzel gegen Peter Schurz mit 3:1.

Beim Zwischenstand von 2:1 ging es in das Doppel. Hier testeten wir das Doppel Haupt/Kroh, welches auch in der Verbandsspielrunde zum Zuge kommen soll. Nach 4 Sätzen mit einem 3:1 Sieg kann dieser Test als überzeugend gelungen gewertet werden. Das Doppel Huppmann/ Jakob ist hocherfahren und eingespielt – ein Sieg, den wir nicht in unserem Matchplan hatten – und somit eine Vorentscheidung.

In der zweiten Einzelrunde konnte Huppmann den zweiten Einzelsieg einfahren: Nur noch 3:2 für Zell 2! Auch das Einzel von Rüdiger ging verloren – so musste das allerletze Einzel die Entscheidung bringen: In vier Sätzen – zwei davon in der Verlängerung holte Dieter gegen Peter Schurz den entscheidenden Sieg.

Zell 2 zieht somit in die nächste Runde ein – es warten höherklassige Gegner wie die ersten Mannschaften aus Grombühl, Veitshöchheim, Uffenheim, Waldbüttelbrunn oder auch unsere eigene erste Mannschaft, die alle in der ersten Runde Freilos hatten…    

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.