Erste Mannschaft: Erstes Heimspiel gegen Veitshöchheim

18-19

Nach dem Auftakt-Unentschieden beim SC Heuchelhof empfing die erste Mannschaft zum ersten Heimspiel der neu gegründeten Bezirksoberliga Unterfranken-Süd die Mannschaft der TG Veitshöchheim.

Bereits in der vorangegangenen Saison (2. Bezirksliga Unterfranken-West) stand man sich als Tabellennachbarn gegenüber (3:9 auswärts – 8:8 zuhause). Also ein „unangenehmer Gegner“ in diesem Lokalderby.Zell konnte fast seine Stammbesetzung aufbieten (Bayerer für Kuchenmeister) – der Gegner hatte zwei Spieler aus den hinteren Mannschaften als Ersatzspieler im Team. Gute Ausgangslage!

Optimaler Start in den Doppeln: Zell ging mit 3:0 in Führung.

Michael Schneider baute die Führung mit einem klaren Sieg gegen Jürgen Müller auf 4:0 aus. TG Veitshöchheim gestaltete in der Folge das Spiel mit drei Siegen in Folge wieder offener (Dominic Schmidt gegen Uwe Endres, Eugen Hoffmann gegen Ralf Simon und Reinhold Fella gegen Christian Haas). Zwischenstand 4:3.

Erwartungsgemäß punkteten die Spieler des hinteren Paarkreuzes sicher gegen Veitshöchheims Ersatzspieler (6:0 Sätze, 66:15 Bälle).6:3 hieß es nach dem ersten Durchgang.

Überraschend stark trumpften die besten drei Veitshöchheimer im zweiten Einzeldurchgang auf. Siege jeweils durch Schmidt (gegen M. Schneider), Müller (gegen Uwe Endres) und Fella (gegen Ralf Simon) bedeuteten den 6:6-Ausgleich.

Siege durch Christian Haas (in 5 Sätzen gegen Eugen Hoffmann) und zwei weitere Siege im hinteren Paarkreuz durch Martin Flach und Harald Bayerer machten den ersten Heimsieg perfekt!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.