Zell 2 startet mit Standardergebnis in die Rückrunde

Aktuelles, Spielberichte

Gegen den zwischenzeitlichen Tabellenführer TSV Grombühl 2 war für unsere zweite Mannschaft wieder nur unser Standardergebnis „4:9“ drin: Letztlich zahlte sich die Umstellung der Mannschaftsaufstellung noch nicht aus. (Flo und Dieter tauschten Plätze vorne/Mitte und Tobi/Jens Mitte/hinten)
Im Hinspiel kam man ebenfalls nur auf ein 4:9.

Der Spielbericht ier einmal aus „anderer Perspektive“, nämlich der der Gäste:
Hier der ausführliche Bericht der Gäste, der auf Facebook veröffentlicht worden ist.

Spielbericht: TG Zell II 4:9 TSV Grombühl II

Der Auftakt in die Rückrunde ist geglückt

Nach einer fünfwöchigen Wettkampfpause stand für die Zweite die erste Rückrundenpartie gegen Zell II auf dem Plan. Aufgrund von Schwierigkeiten bei der Terminfindung fand auch die zweite Partie in Zell statt. Und wie schon in der Hinrunde war das Endergebnis ein 4:9. Dabei konnte diesmal untypischerweise besonders das vordere Paarkreuz glänzen. Unser Neuzugang Stephan fügte sich bei seinem Debüt und seinem ersten gewerteten Spiel seit März letzten Jahres nahtlos in die Mannschaft ein.

Durch das Fehlen von Dietmar und Rayk mussten wir die Doppel umstellen und gerieten prompt in Rückstand. Samer/Michi hatten gegen die starke Links/Rechts-Kombination Bayerer/Neumann das Nachsehen, mit dem selben Ergebnis verloren Kalle/Nils gegen Viering/Hammer. Einzig Stephan/Günter hielten zu Beginn die Grombühler Fahne hoch. Damit stand es 2:1.

In den Einzeln erspielten wir uns aber schnell eine recht komfortable Führung. Michi ließ Bayerer bei einem souveränen 3:1 keine Chance, Samer benötigte am Nebentisch gute Nerven und ein wenig Glück, um sich gegen Haupt in der Verlängerung des Deciders durchzusetzen. In der Mitte sicherten sich Stephan und Kalle gegen Neumann und Viering zwei 3:1-Arbeitssiege. Hinten kam es zu einem Kuriosum. Günter verlor nach 2:0-Führung noch gegen Kroh, Nils kam gegen Hammer nach 0:2-Rückstand mit viel Glück noch zum Spielgewinn. Damit stand es 6:3.

Für die Vorentscheidung sorgten Samer und Michi: Ersterer kam dank eines konzentrierten Auftritts zu einem 3:1 gegen Bayerer. Michi ging nach einer 2:0-Führung etwas die Konstanz im Angriff verloren. Im Entscheidungssatz fand er sie jedoch wieder und entschied das Spiel gegen den Pechvogel Haupt (zweimal 2:3) doch für sich. Im Spiel gegen Viering war Stephan seine lange Wettkampfpause dann doch etwas anzumerken. Der Zeller spielte sehr konzentriert und fehlerarm und setzte sich so mit 3:0 durch. Kalle machte anschließend im Duell der Linkshänder gegen Neumann mit einem weiteren 3:1 den Deckel drauf.

Der Trend aus der Hinrunde setzt sich damit auch im ersten Spiel der Rückrunde fort. In jedem Spiel geht es eng zu, die Tabellenführung zu verteidigen wird nur möglich sein, wenn jeder Spieler der Mannschaft punkten kann. Nächsten Samstag müssen wir das gegen die TG Höchberg unter Beweis stellen, eine Mannschaft gegen die wir uns in der HR erst im Schlussdoppel durchsetzen konnten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.